Titel

Irure voluptate officia consectetur eu non ex cupidatat ex ullamco pariatur elit nostrud nulla laboris exercitation ut do sit non sed exercitation eiusmod id amet velit ut nostrud esse ut sed sint ex dolore fugiat.

- Direkt vom Bauern -

Wurst & Schinken
Maultaschen, 6 Stück
17,10 €/kg
Alle Produkte
Dry-Aged Kotelett Tomahawk, portioniert
24,50 €/kg
Alle Produkte
Halssteaks
20,60 €/kg
Alle Produkte
St. Louis - Rib
29,10 €/kg
Boeuf de Hohenlohe
Dry Aged Rostbraten, portioniert
76,50 €/kg
Alle Produkte
Bauchscheiben in Knoblauch-Kräuter-Pfeffer
18,90 €/kg
Von der Eichelmastweide
Coppa v. Eichelweideschw., geschnitten
67,50 €/kg
Wurst & Schinken
Hausmacher Leberwurst, im Naturdarm
19,90 €/kg
Wurst & Schinken
Pfeffersalami, geschnitten
35,90 €/kg (35,90 € / )
Demeter Dosen (200g)
Demeter Salzfleisch im eigenen Saft
4,10 € (2,05 € / 100g)
Von der Eichelmastweide
Bratwurst vom Eichelmastschwein 200g
5,90 € (2,95 € / 100g)
Große Dosen (400g)
Presswurst
5,80 € (1,45 € / 100g)
BIO Heumilchkäse
Bühlertaler Dorfkäse
32,90 €/kg (32,90 € / kg)
BIO Heumilchkäse
Schwäbischer Trollingerkäse
32,90 €/kg (32,90 € / kg)
BIO Heumilchkäse
Via Aurélia
39,90 €/kg (39,90 € / kg)
Glückliche Tiere und gute Qualität

Gute Produkte schaffen
Vertrauen



Über unsere Haltung

Feinschmecker beziehen Fleisch und Wurst vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, vom Weiderind boeuf de Hohenlohe und viele andere Erzeugnisse der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft in unseren Bauernmärkten sowie in ausgewählten Fachgeschäften. Jetzt können Sie diese Produkte auch ONLINE bestellen: Wir liefern schnell, zuverlässig und in höchster Qualität.

Gerne laden wir Sie ein zu einem persönlichen Besuch hierher nach Schwäbisch Hall und in unser herrliches Hohenloher Land - es ist eine Reise wert. Und schließlich wollen wir doch alle wissen, woher unsere Lebensmittel kommen und wie sie erzeugt wurden.




Unser Qualitätsfleisch


Alte Landrassen, artgerechte Haltung und regionales Futter garantieren ausgezeichneten Geschmack. Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A. (geschützte geografische Angabe) ist eine besondere Spezialität aus Hohenlohe. Lesen Sie mehr darüber unter Hällisch.eu!

Das gilt ebenso für das Fleisch der Rinder boeuf de Hohenlohe und der Hohenloher Lämmer, die an den Flusstälern von Kocher, Jagst und Tauber weiden und damit die Naturlandschaft erhalten. Zu den naturbelassensten Genussmitteln zählt Wildbret aus Hohenloher Jagd.




Informationen

Schwäbisch-Hällische Schweine haben auf den Höfen der Hohenloher Bauern ein artgerechtes Leben in luftigen Ställen und auf Stroh, wo möglich mit Auslauf ins Freie. Das Futter stammt aus der Region. Gentechnik, Wachstumsförderer und Antibiotika sind verboten. Die strengen Erzeugerrichtlinien und die tierschutzgerechte Schlachtung garantieren Schwäbisch-Hällisches Qualitätschweinefleisch g.g.A. (EU-geschützte geografische Angabe).

 





Informationen

Natürliche Nahrungsquellen wie Gräser, Kräuter, Knospen und Früchte sowie viel Bewegung sind die Grundlage für ausgezeichnete Wildfleischqualität. Unser Wildbret kommt aus Hohenloher Wäldern und wurde von heimischen Jägern waidgerecht erlegt. Freunde der edlen Spezialitäten schätzen den vorzüglichen und unverwechselbaren Fleischgeschmack von Rehwild und Wildschwein. Wildbret ist ein sinnvoller Beitrag zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.






Informationen

Boeuf de Hohenlohe ist ein historischer Begriff für Weiderinder aus der Region. Hohenloher Bauern haben sich wieder der Tradition angenommen. Während der Aufzucht weiden die Rinder an den Hohenloher Flusstälern, anschließend kommen sie in Ställe mit Stroheinstreu. Die strengen Erzeugerrichtlinien erlauben nur gesundes Futter aus der Region. Nach der tierschutzgerechten Schlachtung wird das Fleisch einem sorgfältigen Reifeverfahren unterzogen.





Informationen

Lämmer aus Hohenlohe stammen von vitalen heimischen Rassen. Den Sommer über grasen die Tiere an den Hängen der Hohenloher Flusstäler und sorgen so für eine natürliche Landschaftspflege. Im Winter erhalten die Tiere in Strohlaufställen Heu und Getreide; Futterzusätze sind verboten. Die Hohenloher Schäfer praktizieren die Mutterschafhaltung: Die Jungtiere bleiben bis zur Schlachtung beim Muttertier. Ihr Fleisch ist mager und leicht marmoriert.






******
***0***
***0***
BIO - Käsefondue aus bester Bio-Heumilch g.t.S.  ca. 400g


GEIFERTSHOFENER KÄSEFONDUE        NATÜRLICH GEREIFTER KÄSE AUS “REGIONALER HEUMILCH GTS“


Unser Geifertshofener Käsefondue besteht aus drei verschiedenen Geifertshofener Käsesorten, die nach 3 bis 6 monatiger Reifezeit grob geraspelt und von Hand abgefüllt werden. Die fein abgestimmte Mischung ist eine delikat-würzige Geschmackskomposition, die Käseliebhaber bei Fondue-Abenden dahin-schmelzen lässt.
Die Zubereitung ist einfach: die Verpackung aufmachen, geraspelten Käse in einen Fonduetopf geben und langsam erhitzen. Je nach individuellem Geschmack kann Weißwein oder auch Weisbier hinzugegeben werden. Ein Originalrezept für 3 - 4 Personen ist auf der Verpackung zu finden.
Unser Käsefondue kann direkt aus dem Kühlschrank heraus einfach und schnell zubereitet werden. Es sollte in seiner Originalverpackung aufbewahrt werden - bei Anbruch möglichst luftdicht lagern und rasch verbrauchen.


KÄSEFONDUE        würzig - pikant    nach Schweizer Art
(Grundrezept für 2 Personen)

ZUTATEN:

-    je 200 g IMBERGER BAUERNKÄSE und BÜHLERTALER DORFKÄSE * gerieben
-    175 ml trockener Weißwein z. B. Riesling, Silvaner oder Apfelmost
(alternativ alkoholfrei: == >  Wein durch Wasser oder Apfelsaft ersetzen)
-    ein Gläschen Obstler, Kirsch- oder Pflaumenschnaps
-    1 Teelöffel frischer Zitronensaft
-    2 Teelöffel Kartoffelmehl
-    1 Knoblauchzehe halbiert
-    nach Belieben Pfeffer, Muskat oder Paprika

*(sollte das Fondue weniger würzig ausfallen kann man zu den o.g. Käsen das BUTTERKÄSCHTLE anteilig hinzufügen.

    Equipment: Käse-Fondue Caquelon mit Réchaud (spez. Topf für Käsefondue)

ZUBEREITUNG:

-    Fonduetopf mit Knoblauch ausreiben;
-    Wein, Most oder Wasser zugeben und langsam erhitzen, nicht kochen;
-    Käsemischung unter ständigem Rühren langsam zugeben;
-    Kartoffelmehl mit etwas Wasser, Most, Wein oder Schnaps anrühren & zur
Käsemischung geben. So auch Zitronensaft und die Gewürze, unter ständigem Rühren weiter erhitzen bis einzelne Blasen aufsteigen;
-    Wichtig ist langsames Erwärmen (damit der Käse nicht gerinnt & keine Fettaugen entstehen)
es sollen bei ständigem Rühren nur leichte Blasen aufsteigen.
-    wenn das Fondue zu dick ist, etwas Wein oder Wasser zugeben
wenn zu dünnflüssig, etwas Käse und / oder Kartoffelmehl zugeben.
-    sollte das Fondue doch gerinnen, etwas Zitronensaft zugeben und weiterrühren

Traditionell isst man Käsefondue mit Brot in Würfel geschnitten, z. B. leicht getoastetes Weißbrot, Holzofenbrot oder Schwarzbrot. Interessante Variationen sind Pellkartoffeln oder kurz gedämpftes Gemüse z. B. Brokkoli, Blumenkohl, Möhren.

Weitere Variante ist mit Obst z. B. Zwetschgen, Birnen, Ananas, Pfirsichen
Als Beilagen eignen sich sehr gut: Oliven, Zwiebel, Saure Gurken, Peperoni etc.


ALTE SCHWEIZER FONDUE REGEL:

Wer sein Brot im Fondue verliert, wird bekanntlich bestraft. Für ein verlorenes Stück muss der Mann ein Flasche Wein bezahlen oder eine Runde Schnaps. Die Frau muss / darf alle anwesenden Männer küssen.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Fondue Essen wünscht Ihnen das
Team der Dorfkäserei Geifertshofen

BIO - Käsefondue aus bester Bio-Heumilch g.t.S. ca. 400g


Informationen

Gewicht  ca. 400 g
Verpackung  Vakuum
Lieferfrist  Innerhalb von 24 Stunden bei Bestelleingang bis 12 Uhr. Danach wird innerhalb 48 h geliefert.
MHD  Unser Produkt hat ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) von 14 Tagen bei Versand.


Beschreibung

ANBAUVERBAND:            Bioland                                 KONTROLLSTELLE:        DE-ÖKO-003 / LACON
HERSTELLUNGSLAND:    Deutschland                         REGION:           Hohenlohe / Schwäbischer Wald
REIFEZEIT:                    3 bis 6 Monate                      FETT IN TR.:      naturbelassen, mind. 45 %
LAB:                              Natur-Kälberlab                    SALZGEHALT:     1,78 %
MILCHART:                    Heumilch gts, schonend        SALZART:           Siedesalz,
                                     pasteurisiert                                                  rieselhilfsstofffrei
WEITERE ZUTATEN:               
RINDE:                          entrindet                               RINDE VERZEHRBAR:    entrindet           
LAGERUNG:                   mind. + 8 °C           


Zutaten

mind. 45% Fett i.Tr. Schnitt- & Hartkäse, mind. 3 Mon. gereift,
Zutaten: HEUMILCH*, Siedesalz, Kälberlab, Käsereikulturen, Weinhefe*
* kbA


Nährwertangaben pro 100g

Brennwert 1.720,0 kJ / 411,0 kcal
Fett 35,0 g
  davon gesättigte Fettsäuren  22,8 g
Kohlenhydrate 0,0 g
  davon Zucker 0,0 g
Eiweiß 24,0 g
Salz 1,8 g


34,50 €/kg

ca. 13,80€

Hinweis: Unsere Bestellungen werden alle individuell und von Hand vorbereitet. Hierbei kann es zu kleineren Gewichtsschwankungen beim Zuschnitt kommen. Deshalb werden alle Produkte vor dem Versand verwogen und grammgenau abgerechnet.

(zzgl. Versand, inkl. MwSt.)


Fleischkäse fein,Vesperscheibe

Wurst & Schinken

Fleischkäse fein,Vesperscheibe

1,96 €/100g

zzgl. Versand, inkl. MwSt.

 

Fleischwurst, im Ring

Wurst & Schinken

Fleischwurst, im Ring

21,10 €/kg

zzgl. Versand, inkl. MwSt.

 

Sonnentaler

BIO Heumilchkäse

Sonnentaler

3,15 €/100g

zzgl. Versand, inkl. MwSt.

 

BIO Bauernschinken geräuchert 80g

BIO Aufschnitt

BIO Bauernschinken geräuchert 80g

3,59 € (4,49 € / 100g)

zzgl. Versand, inkl. MwSt.

 

Gekochte Ripple

Wurst & Schinken

Gekochte Ripple

20,00 €/kg

zzgl. Versand, inkl. MwSt.

 

Schwarze mit Pfeffer,  im Ring

Wurst & Schinken

Schwarze mit Pfeffer, im Ring

18,10 €/kg

zzgl. Versand, inkl. MwSt.

 



Virtuelle Tour durch den Regionalmarkt Hohenlohe

Im Regionalmarkt Hohenlohe finden Sie alle Erzeugnisse der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall wie Fleisch- und Wurstwaren sowie Öko-Naturgewürze und – Senfspezialitäten. Außerdem werden Käsespezialitäten aus der Region, Bauerbrot sowie Back- und Konditorwaren, Obst und Gemüse aus der Region in Bio-Qualität, viele regionale Spezialitäten, Blumen und Pflanzen sowie das Edeka-Vollsortiment angeboten.
Öffnungszeiten Regionalmarkt:
Montag bis Samstag 7 – 20 Uhr
Sonntag (Schautag) 8 – 20 Uhr

Adresse:
Regionalmarkt Hohenlohe
Birckichstraße 10
74529 Wolpertshausen

Direkt an der A6
Ausfahrt 44: Wolpertshausen

Kontakt:
Telefon (07904) 9 43 80-30
Fax (07904) 9 43 80-49
webshop@besh.de

BIO - Käsefondue aus bester Bio-Heumilch g.t.S. ca. 400g


GEIFERTSHOFENER KÄSEFONDUE        NATÜRLICH GEREIFTER KÄSE AUS “REGIONALER HEUMILCH GTS“


Unser Geifertshofener Käsefondue besteht aus drei verschiedenen Geifertshofener Käsesorten, die nach 3 bis 6 monatiger Reifezeit grob geraspelt und von Hand abgefüllt werden. Die fein abgestimmte Mischung ist eine delikat-würzige Geschmackskomposition, die Käseliebhaber bei Fondue-Abenden dahin-schmelzen lässt.
Die Zubereitung ist einfach: die Verpackung aufmachen, geraspelten Käse in einen Fonduetopf geben und langsam erhitzen. Je nach individuellem Geschmack kann Weißwein oder auch Weisbier hinzugegeben werden. Ein Originalrezept für 3 - 4 Personen ist auf der Verpackung zu finden.
Unser Käsefondue kann direkt aus dem Kühlschrank heraus einfach und schnell zubereitet werden. Es sollte in seiner Originalverpackung aufbewahrt werden - bei Anbruch möglichst luftdicht lagern und rasch verbrauchen.


KÄSEFONDUE        würzig - pikant    nach Schweizer Art
(Grundrezept für 2 Personen)

ZUTATEN:

-    je 200 g IMBERGER BAUERNKÄSE und BÜHLERTALER DORFKÄSE * gerieben
-    175 ml trockener Weißwein z. B. Riesling, Silvaner oder Apfelmost
(alternativ alkoholfrei: == >  Wein durch Wasser oder Apfelsaft ersetzen)
-    ein Gläschen Obstler, Kirsch- oder Pflaumenschnaps
-    1 Teelöffel frischer Zitronensaft
-    2 Teelöffel Kartoffelmehl
-    1 Knoblauchzehe halbiert
-    nach Belieben Pfeffer, Muskat oder Paprika

*(sollte das Fondue weniger würzig ausfallen kann man zu den o.g. Käsen das BUTTERKÄSCHTLE anteilig hinzufügen.

    Equipment: Käse-Fondue Caquelon mit Réchaud (spez. Topf für Käsefondue)

ZUBEREITUNG:

-    Fonduetopf mit Knoblauch ausreiben;
-    Wein, Most oder Wasser zugeben und langsam erhitzen, nicht kochen;
-    Käsemischung unter ständigem Rühren langsam zugeben;
-    Kartoffelmehl mit etwas Wasser, Most, Wein oder Schnaps anrühren & zur
Käsemischung geben. So auch Zitronensaft und die Gewürze, unter ständigem Rühren weiter erhitzen bis einzelne Blasen aufsteigen;
-    Wichtig ist langsames Erwärmen (damit der Käse nicht gerinnt & keine Fettaugen entstehen)
es sollen bei ständigem Rühren nur leichte Blasen aufsteigen.
-    wenn das Fondue zu dick ist, etwas Wein oder Wasser zugeben
wenn zu dünnflüssig, etwas Käse und / oder Kartoffelmehl zugeben.
-    sollte das Fondue doch gerinnen, etwas Zitronensaft zugeben und weiterrühren

Traditionell isst man Käsefondue mit Brot in Würfel geschnitten, z. B. leicht getoastetes Weißbrot, Holzofenbrot oder Schwarzbrot. Interessante Variationen sind Pellkartoffeln oder kurz gedämpftes Gemüse z. B. Brokkoli, Blumenkohl, Möhren.

Weitere Variante ist mit Obst z. B. Zwetschgen, Birnen, Ananas, Pfirsichen
Als Beilagen eignen sich sehr gut: Oliven, Zwiebel, Saure Gurken, Peperoni etc.


ALTE SCHWEIZER FONDUE REGEL:

Wer sein Brot im Fondue verliert, wird bekanntlich bestraft. Für ein verlorenes Stück muss der Mann ein Flasche Wein bezahlen oder eine Runde Schnaps. Die Frau muss / darf alle anwesenden Männer küssen.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Fondue Essen wünscht Ihnen das
Team der Dorfkäserei Geifertshofen